Auswärtsniederlage in Burghausen

Vergangenes Wochenende ging es für die Vikings tief in den Süden. Unsere Bundesligastaffel war zu Gast beim Spitzenreiter SV Wacker Burghausen. Leider konnten die Verantwortlichen der Vikings aus verschiedensten Gründen nicht ihre beste Mannschaft schicken und mussten dann so am Ende doch eine deutliche Auswärtsniederlage bei den gastfreundlichen Burghausenern hinnehmen.

Den Start machte wie immer unser Leichtgewicht Peter Haase. Er traf auf Deutschlands Nummer 1 Fabian Schmitt.  Im Stand konnte Peter gut mithalten, wurde zwar in Runde 1 in die Bodenlage geschickt, gab aber keine weiteren Punkte ab. Mit einem weiteren Takedown ging Schmitt mit einer 3 zu 0 Führung in die Pause. Im zweiten Abschnitt bestimmte Peter den Kampf und gewann die Oberlage im Bodenkampf. Am Ende ging der Kampf 3 zu 1 nach Burghausen.

ZWISCHENSTAND: 1:0

Im Schwergewicht konnten wir leider nicht auf unseren Bulgaren Vladislav Baitsaev zurückgreifen. Deshalb gingen diese 4 Punkte kampflos an Erik Sven Thiele und somit nach Burghausen.

ZWISCHENSTAND: 5:0

Dann kam es zu einem internationalen Spitzenkampf. Für uns ging Daulet Temirzhanov und für Burghausen der Europameister 2022 Vladimir Egorov auf die Matte. Der Kampf ging von Sekunde eins sehr taktisch los, keiner wollte einen Fehler machen. Daulet war der Aktivere in Runde eins und gab keinen Punkt in der angesetzten Aktivitätszeit ab. So ging er mit einer 1 zu 0 Führung in die Pause. In Runde 2 wurde Daulet bei einem Angriff dann gekontert und gab so eine 2 ab. Die restliche Zeit ließ der Burghausener nichts mehr zu und Daulet kam nicht mehr ran. So ging der Kampf am Ende 2 zu 3 für Egorov aus. Was ein Spitzenkampf von unserem jungen Kasachen!

ZWISCHENSTAND: 6:0

Nun ging Ilja auf die Matte. Gegen Kürstat Bekir Zihni hatte er jedoch leichtes Spiel. Schon nach 34 Sekunden entschied Ilja mit mehreren Durchdrehern den Kampf für sich.

ZWISCHENSTAND: 6:4

Im letzten Kampf vor der Pause ging unser Schwede Niklas Öhlen auf die Matte. Nach seinem krankheitsbedingten Ausfall in der Vorwoche ging es gleich gegen einen Brocken. Christopher Krämer auf der Burghausener Seite setzte Niklas immer wieder gefährlich unter Druck und wurde in beiden Runden als der aktivere Kämpfer gewertet. Im Boden punktete Krämer mit zwei Aushebern. Diese konnte er zwar nicht vollenden, bekam aber trotzdem immer 2 Punkte für den Versuch einer Technik. So rannte Niklas einer 8 zu 0 Führung hinterher. Am Ende konnte er noch einen Punkt machen, sodass es für den Burghausener dann nur 2 statt 3 Mannschaftspunkte gab.

HALBZEITSTAND: 8:4

Nach der Pause ging es mit unserem Eigengewächs Johannes Deml weiter. Er traf auf Eduard Tatarinov, der momentan in einer Spitzenverfassung ist. Auch hier passierte nicht sehr viel, da beide sehr verhalten und taktisch agierten. In Runde 1 bekam Tatarinov den Aktivitätspunkt, in Runde 2 dann Johannes. In Runde 2 wurde Johannes aber nochmals passiv gestellt und musste innerhalb von 30 Sekunden einen Punkt machen, was ihm nicht gelang. Doch Johannes kämpfte bis zum Schluss und kam nochmal ran. Mit einem schönen Beinangriff 3 Sekunden vor Schluss gewann er den Kampf mit 3 zu 2. Stark!

ZWISCHENSTAND: 8:5

Im nächsten Kampf standen sich Niklas Dorn für die Vikings und Magomed Kartojew für Burghausen gegenüber. Auch hier sahen die Zuschauer einen sehr taktischen Kampf mit wenig Angriffen. Niklas konnte zwar gegen das junge Talent aus Burghausen viele Akzente setzen, aber konnte seine Angriffe nicht in Punkte umwandeln. So wurde der Kampf durch Aktivitätszeiten entschieden. Niklas konnte in beiden Runden als der aktive Ringer überzeugen und gewann so den Kampf.

ZWISCHENSTAND: 8:6

In der 80 Kilogrammklasse mussten wir auf unseren Aik verzichten. Dort stellte sich Nils trotz Verletzung zur Verfügung und ließ sich gegen den starken Idris Ibaev schultern. Danke Nils und auf baldige Rückkehr!

ZWISCHENSTAND: 12:6

Im vorletzten Kampf ging unser Pole Gevorg Sahakyan auf die Matte. Ihm Gegenüber stand der deutsche Meister 2022: Witalis Lazovski. Gevorg beackerte im Stand seinen Gegner unermüdlich und wurde in beiden Runden als der Aktivere gewertet und bekam die Oberlage im Boden. Doch Lazovski wehrte stark im Boden ab, sodass Gevorg nicht punkten konnte. Bemerkenswert ist, dass Gevorg aber bis zum Schluss kämpfte und noch weitere Punkte holen wollte, dass die Vikings 2 statt 1 Mannschaftpunkt bekommen. Dies gelang ihm auch mit einem schönen Schlüpfer kurz vor Ende. Geile Einstellung!

ZWISCHENSTAND: 12:8

Im letzten Kampf des Abends war noch alles offen. Mit 4 Mannschaftspunkten hätten die Vikings mit einem Unentschieden die Heimfahrt antreten können. Doch Burghausen hat in der 75 Kilogrammklasse Freistil einen internationalen Spitzenathleten stehen. Ali-Pasha Umarpashaev. Wir stellten für den kranken Tim Müller, Steven Gottschling. Doch gegen den 5. Weltmeister 2022 konnte Steven wenig entgegensetzen. Zwar konterte Steven den Burghausener schön in der ersten Aktion, dies wurde aber vom Schiedsrichter nicht mit Punkten belohnt. Im Boden hat der Bulgare  dann aufgedreht und beendete noch in Runde eins den Kampf vorzeitig.

ENDSTAND: 16:8

So mussten wir leider gegen den Spitzenreiter am Ende doch eine deutliche Niederlage hinnehmen.

Nächste Woche geht es im letzten Kampf der regulären Saison gegen die Eagles aus Lichtenfels. Dort müssen wir gewinnen, um den 2. Tabellenplatz zu sichern. Also kommt alle vorbei und unterstützt die Vikings im letzten Kampf vor Weihnachten!