Bundesliga-Staffel siegt mit 17:15 in Greiz

Arbeitssieg beim RSV Rotation Greiz

Geschwächt, aber hoch motiviert trat die Bundesliga Mannschaft der Vikings am Samstag Mittag die Reise nach Greiz an, um wichtige Punkte für die Playoffs zu sammeln. Im Hinkampf konnten die Vikings den Kampf klar dominieren und hoch gewinnen, doch die Greizer mit Trainer Tino Hempel machten es uns im Rückkampf deutlich schwerer.

Los ging es mit unserem Peter Haase, der gegen den Weltmeister der Junioren, Denis Mihai, ran musste. Im Stand konnte Peter sehr gut mithalten und den Kampf offen gestalten. Wurde jedoch in Runde eins als Passiv gestellt und musste in die Bodenlage, wo er eine weitere 2 abgab. In Runde 2 war Peter der Aktivere und bekam die Oberlage. Er griff zur Kopfklammer wurde aber gekontert und gab weitere Punkte ab. Am Ende ging der Kampf mit 9 zu 1 an den Greizer.
ZWISCHENSTAND: 3:0

Weiter ging es mit unserem Vladi in der 130 Kilogrammklasse. Er bekam mit Sebastian Wendel einen Ersatzringer der Greizer. Mit etlichen Beinangriffen und Kampf zum Mattenrand beendete Vladilav Baitsaev den Kampf nach 3:44 mit 15 zu 0 Punkten.
ZWISCHENSTAND: 3:4

Nun war in der 61 Kilogrammklasse das erste mal unser Neuzugang Daulet Temirzhanov dran. Die Greizer stellten Ibrahim Galamatov als Gegner. Doch das war für unseren Kasachen kein Problem. Mit seinen schnellen Beinangriffen und etlichen Beinschrauben im Boden war bereits nach 59 Sekunden Schluss und 4 weitere Punkte für die Vikings auf der Tafel. Klasse Einstand!
ZWISCHENSTAND: 3:8

Als nächstes ging für die Vikings Ilja Klasner und für die Greitzer der frisch gebackene U23 Weltmeister Alex Szöke auf die Matte. Ilja ging perfekt eingestellt von unseren Trainern in den Kampf. Im Stand ließ er nix zu, wurde aber in beiden Runden als der Passivere gewertet und musste in die Bodenlage. In Runde 1 gab er dort auch eine 4 durch einen Ausheber ab. Doch in Runde 2 ging nix mehr. So brachte er eine 6 zu 0 Niederlage über die Zeit, was bärenstark ist!
ZWISCHENSTAND: 5:8

Als letztes vor der Pause war unser Schwede Niklas Öhlen dran. Mit dem Polen Dawid Karecinski hatte er aber einen harten Brocken als Gegner. Niklas kam nicht mit dem harten Ringstil des Polen zu recht und wurde in beiden Runden vom Schiedsrichter als der Passivere gesehen. Aber das machte Niklas nichts aus. Mit einer schönen 4 durch einen Armzug und später noch mit einer 1 punktete unser Schwede im Stand. Im Boden ließ er in beiden Runden nix zu, was ihm einen 5 zu 3 Sieg brachte und uns einen Mannschaftspunkt.
HALBZEITSTAND: 5:9

Nach der Pause ging es mit einer Überraschung auf der Hösbacher Seite weiter. Für die Vikings ging Niklas Schäfer auf die Matte. Er ersetzte den kranken Johannes Deml, der normal in der 86 Freistil Klasse startet. Niklas erfuhr am Freitag Abend, dass er gebaucht wird und machte so innerhalb von 20 Stunden ganze 5 Kilogramm Gewicht, um der Mannschaft zu helfen. Doch sein Kontrahent, Martin Obst, merkte schnell, dass Niklas das Gewicht machen nicht optimal vertragen hat, gab ab Runde 2 Vollgas und punktete Niklas noch aus. In Runde 1 führte Niklas sogar mal zwischenzeitlich durch einen Konter.
Danke Niklas für deinen Teamgeist, sehr starke Einstellung!
ZWISCHENSTAND: 9:9

Danach war unser Eigengewächs Niklas Dorn am Start. Er traf auf den 3. Europameister 2022 Nicolai Grahmez. Niklas konnte den Kampf offen gestalten. Wurde nur 2 mal bei einem eigenen Angriff in der Kopfklammer erwischt und gab 6 Punkte ab. Am Ende konnte Niggi nochmal per Beinangriff punkten. Es fehlten nur wenige Sekunden um aus einer 2 Punkte-Niederlage eine 1 Punkt-Niederlage zu machen.
ZWISCHENSTAND: 11:9

Als nächstes war unser Aik Mnatsakanian dran. Er traf auf Maximilian Besser, dort erwarteten die Verantwortlichen der Vikings hohe Punkte. Aik konnte mit seinem unermüdlichen Vorwärtsgang seinen Gegner zermürben. Mit mehreren Runterreißern und einer guten Mattenrandarbeit konnte Aik mehrmals punkten. Bis es nach 5 Minuten und 9 Sekunden zu Ende war und 15 Punkte Unterschied auf der Tafel standen.
ZWISCHENSTAND: 11:13

Im vorletzten Kampf war Buschi dran. Nils musste sich allerdings auf Grund seiner Rückenverletzung nach einigen Sekunden Schultern lassen. Wir freuen uns auf dein baldiges Comeback!
ZWISCHENSTAND: 15:13

Nun lag es wieder an unserem Tim Müller. Und wenn er einer dieser Aufgabe gewachsen ist, dann Timmy! Es musste mindestens eine 3 gegen Lucas Kahnt her! Und das muss man Tim nicht 2 mal sagen. Er erwischte den Greizer nach wenigen Sekunden im Armeinschluss und machte den Sack zu! Mit mehreren Kippern und Drehern gewann Tim mit 16 zu 0. Und da gab es kein Halten mehr in der Hösbacher Ecke! Alle rannten auf die Matte und feierten mit Tim! AUSWÄRTSSIEG! Geeeeeeeeiiiiiillllllll!!!!!!!!
Kahnt get enough! 😛 (Zitat Tim Müller)
ENDSTAND: 15:17

Somit holten die Vikings den Auswärtsieg in Greiz! Was ein Abend! Bis zum letzten Kampf Spannung und ein enges Duell! Geil!

Jetzt geht es nächste Woche gegen den Tabellenzweiten Schorndorf! Es wird ein enger Kampf erwartet, also kommt vorbei und unterstützt die VIKINGS beim Kampf um Platz 2!

Hier der ganze Kampf im Re-Stream: https://www.youtube.com/watch?v=096V8oGKzCE&ab_channel=Antje-GesineMarsch