PLAKAT

Der Ecovis- Gegner-Check: SC “Warriors” Kleinostheim

Der

gegner-check

sc_siegfried_kleinostheim_warriors

Unser Gegner am 24.11.2023

20:30 Uhr

Kultur- und Sportpark Hösbach

Jahnstrasse 7, 63768 Hösbach

SC Kleinostheim

Aktueller Tabellenplatz: 2

Es ist Derby-Zeit!

Am kommenden Freitag, den 24.11.2023, ist es endlich soweit: Der Ringkampf auf den ganz Untermain-Ringen gewartet hat, findet endlich statt. Die Warriors aus Kleinostheim sind zu Gast bei den Hösbachern Vikings. Im Hinkampf ging der Sieg mit einem Punkt nach Kleinostheim, doch vor heimischen Fans wollen die Vikings alles geben und den Sieg im Derby einfahren!

Wie schon im Vorkampf sind die Kleinostheimer schwer auszurechnen, sie sind sehr flexibel und haben schon diverse Aufstellungen die letzten Kämpfe gezeigt. Die Vikings haben leider nicht so einen breiten Kader, doch können hoffentlich noch diverse ausländische Sportler in die Mannschaft rufen.

 

Im Leichtgewicht werden die Warriors, wie die letzten Male, auf Marlan Mukashev setzen. Der 5. Weltmeister dieses Jahres wird es unserem jungen Armenier Norayr sehr schwer machen. Hier können sich die Fans auf einen hochklassigen Kampf freuen.

Eine Gewichtsklasse höher steht der diesjährige U23 Europameister Niklas Stechele für die Warriors auf der Matte. Sollten sich die Hösbacher Verantwortlichen hier für Daulet Temirzhanov entscheiden, würden sie zwar eine Lücke in die 57 Kilogrammklasse reisen, aber somit auch einen der besten Sportler Kleinostheims in Bedrängnis bringen. Hier ist feinstes Freistil-Ringen zu erwarten.

Bis 66 Kilogramm kann es zu einem rein deutschen Duell kommen, wenn der Viking Andrej Ginc auf Deniz Menekse trifft. Beide Sportler wollen sich hier beweisen und sich für die deutsche Nationalmannschaft empfehlen.

Bis 71 Kilogramm sind die Kleinostheimer sehr flexibel. Saba Bolaghi, Vadim Sacultan, Ilir Sefai oder doch der Weltklassemann Zelimkhan Abakarov könnten hier Gegner vom Hösbacher Eigengewächs Niklas Dorn werden.

In den beiden mittleren Gewichtsklassen werden die Vikings wieder auf ihren Tim Müller und Gevorg Sahakyan setzen. Die beiden Schlussmänner bringen viel Erfahrung mit und alle im Team wissen, dass sie sich auf die beiden verlassen können und diese alles geben. Im griechisch-römischen wird es zum Rematch aus dem Vorkampf kommen: Gevorg Sahakyan VS. Artur Tatarinov. Im Freistil sind die Kleinostheimer flexibler, werden aber mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den starken Rasul Shapiev setzten.

Bis 80 Kilogramm haben die Vikings die Wahl zwischen Erik Löser oder Aik Mnatsakanian. Für die Kleinostheimer wird sehr wahrscheinlich Alexandrin Gutu kämpfen. Sollte unser Aik dort stehen, wird es zu einem heißen Fight kommen.

Johannes Deml wird bis 86 Kilogramm auf Magomed Ramazanov treffen, der frisch gebackene „Bulgare“ wird unserem Johannes das Leben schwer machen, hier ist die Aufgabe so wenig Punkte wie möglich abzugeben.

Im Halbschwergewicht wird der Ex-Hösbacher Ilja Klasner im Kleinostheimer Dress antreten. Ob hier die Vikings wieder auf Robin Ferdinand, der Klasner im Hinkampf nur hauchdünn unterlegen war, setzten ist unklar. Auch könnten die Hösbacher dort das erste Mal den Weltmeister David Losonczi einsetzen.

Bei den schweren Jungs setzen die Vikings wieder auf Robert Baran. Der Pole holte bis jetzt immer zuverlässlich die Punkte und könnte gegen Kleinostheim gegen Johannes Mayer oder Daniel Ligeti kommen. Hier hoffen die Vikings wieder auf hohe Mannschaftpunkte.

 

Natürlich sind das zu diesem Zeitpunkt alles nur Spekulationen. Erst am Freitagabend um 19:45, wenn das öffentliche Wiegen stattfindet wissen wir zu welchen Paarungen es an diesem Kampfabend kommt.

Also liebe Fans, kommt vorbei und macht den Hösbacher Sport- und Kulturpark zu einem Hexenkessel und peitscht unsere Sportler lautstark nach vorne!

#govikings

Dieser Gegner-Check wurde Ihnen präsentiert von ECOVIS.

Ecovis ist ein Beratungsunternehmen für den Mittelstand und zählt in Deutschland zu den Top 10 der Branche. In den mehr als 100 Büros in Deutschland sowie den internationalen Partnerkanzleien in über 75 Ländern arbeiten rund 7.500 Mitarbeiter. Ecovis betreut und berät Familienunternehmen und inhabergeführte Betriebe ebenso wie Freiberufler und Privatpersonen. Um das wirtschaftliche Handeln seiner Mandanten nachhaltig zu sichern und zu fördern, bündelt Ecovis die nationale und internationale Fach- und Branchenexpertise aller Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Unternehmensberater. Jede Ecovis-Kanzlei kann auf diesen Wissenspool zurückgreifen.

Thorsten Blümel

Steuerberater

Martin Fries

Steuerberater