DERBY-SIEGER! Bundesliga-Team besiegt Kleinostheim 18:11

Derbysieger! Vikings setzen sich mit 11:18 gegen die Kleinostheimer Warriors durch.

Am Doppelkampfwochenende konnten die Vikings am Samstag auch den zweiten Kampf der Saison für sich entscheiden und überzeugten in Kleinostheim mit lautstarker Unterstützung der Fans.

Im vorgezogenen Kampf bis 80 Kilogramm Freistil stand Ermak Kardanov gegen den Kleinostheimer Christoph Henn auf der Matte. Der Warrior lies sich krankheitsbedingt direkt Schultern und so wanderten die ersten 4 Zähler auf unser Konto.

ZWISCHENSTAND: 0:4

In der leichtesten Gewichtsklasse bis 57 kg Freistil stellte sich unser Konstantin Heeg – nach einer intensiven Schwitzeinheit – in den Dienst der Mannschaft, musste jedoch bereits nach gut einer Minute die technische Überlegenheit seines Gegners Niklas Stechele anerkennen.

ZWISCHENSTAND: 4:4

Im dritten Kampf des Abends lautete das Duell im Gewichtslimit bis 130 kg Griechisch-Römisch Marc Bonert gegen unseren Ilja Klasner. Ilja setzte sich nach der vollen Kampfzeit von 6 Minuten 2:0 gegen seinen Kontrahenten durch und sicherte uns einen weiteren Mannschaftszähler.

ZWISCHENSTAND: 4:5

Im 61-Kilogramm-Limit im Griechisch-Röm. Stil hatte unser letztjähriger Top-Scorer Peter Haase seinem starken Gegner Kecskemeti wenig entgegenzusetzen und verlor 15:0 nach 2:04 Minuten.

ZWISCHENSTAND: 8:5

Neuzugang Vladislav Baitsaev hatte es im fünften Kampf des Abends im Halbschwergewicht mit dem starken Türken Sahin zu tun. Beide schenkten sich nichts und so stand es am Ende 2:5 für unseren Viking.

PAUSENSTAND: 8:7

Im ersten Kampf nach der Pause ging unser Eigengewächs Niklas Dorn in der Gewichtsklasse bis 66 kg Freistil auf die Matte. Noch etwas krankheitsgeschwächt musste Niklas dem frisch gebackenen Weltmeister Abakarov mit 13:0 den Vortritt lassen. 

ZWISCHENSTAND: 11:7

Im Top-Duell im Limit bis 86 Kilo Griechisch-Röm. kämpfte unser Aik Mnatsakanian gegen den starken Kleinostheimer Gutu. In einem hitzigen Duell gab unser Viking erfolgreich keinen Punkt ab und setzte sich mit 0:6 durch.

ZWISCHENSTAND: 11:9

Nun folgte in der Gewichtsklasse bis 71-kg-Greco unser Gevorg gegen Tatarinov. Gevorg lag bereits mit 1:12 in Führung ehe er seinen Gegner nach knapp 5 Minuten schulterte. Somit gingen die Vikings wieder in Führung.

ZWISCHENSTAND: 11:13

Im vorletzten Kampf des Abends stand unser Rückkehrer Timmy gegen den jungen Tino Rettinger im 75-kg-Freistil-Limit auf der Matte. Timmy konnte mit seinem unermüdlichen Vorwärtsdrang einen technisch überlegenen Sieg nach knapp 5 Minuten erringen und machte damit „den Sack zu“. Derbysieger, Derbysieger! Hey, hey!

ZWISCHENSTAND: 11:17

Den Kampfabend abgerundet hat in der Gewichtsklasse bis 75-kg-Greco unser „Buschi“. Nils Buschner setzte sich gegen Sefai mit 1:3 nach Punkten durch und steuerte damit nochmal einen Zähler auf das Mannschaftskonto bei. 

ENDSTAND: 11:18

Vielen Dank an die zahlreichen Fans in der Halle, welche unsere Vikings lautstark, mit Trommeln und Konfettikanonen unterstützten. Weiter ging es direkt am Sonntag mit einem Heimkampf gegen Greiz, hier hieß es das Punktekonto weiter auszubauen (Bericht folgt).