IMG_4078

Start in die Rückrunde souverän gemeistert – Heimsieg gegen Baienfurt

Vergangenen Samstag, den 04.11., war der ambitionierte Aufsteiger KG Baienfurt zu Gast im Kultur- und Sportpark Hösbach. Es war ein spannendes Duell zu erwarten, nachdem die Oberschwaben uns im Hinkampf überraschend knapp besiegen konnten. Doch diesmal ließen unsere Jungs nix anbrennen.

Den Start in den Kampfabend machte unser sympathischer Norayr. Der Gr.-Röm. Spezialist traf auf den deutschen Nachwuchsmann Luca Moosmann. Norayr wurde vom Kampfrichter Gideon Bibbo in der ersten Runde passiv gesprochen, doch verteidigte in der Bodenlage souverän. Danach konnte Norayr den Gegner einige Male zu Boden bringen und mit schönen Würfen den technisch überlegenen Sieg klar machen.

Zwischenstand: 4:0

Im Schwergewicht machte Robert Baran den ersten Kampf für die Vikings. Der polnische Freistiler traf auf den Georgen Mamuka Kordzaia. Robert war immer der aktivere Ringer, doch tat sich schwer seine Angriffe durch zu bringen. Doch einige Male klappte es, wodurch Robert mit 7:0 siegte.

Zwischenstand: 6:0

Bis 61 Kilogramm stellte sich Sergej wieder in den Dienst der Mannschaft. Im Freistil hatte er technisch überlegen das Nachsehen gegen Magomed Makaev. Danke für deinen Einsatz!

Zwischenstand: 6:4

Erik Löser tauchte aus taktischen Gründen in der 98 Kilogramm Klasse auf. Er traf auf das Baienfurter Eigengewächs Jan Zirn. Gegen den 15 Kilo schwereren Gegner war Erik zwar erstmal passiv, doch verteidigte stark im Boden. Danach wollte Zirn nochmal Gas geben und vorwärts gehen, aber Erik konterte mit einer blitzschnellen Schleuder. Was für eine Aktion! In der zweiten Hälfte rang Erik dann aktiver, doch tat sich im Boden durch den Gewichtsunterschied schwer. Dadurch ergab sich der 5:1 Punktsieg für Erik, ganz stark Junge!

Zwischenstand: 8:4

Peter Haase, der leider immer noch angeschlagen ist, traf bis 66 Kilogramm griechisch-römisch auf den Ausnahmeringer Victor Ciobanu aus Moldawien. Peter lies sich einige Mal drehen, um keine weiteren Verletzungen zu riskieren. Danke Peter für deinen Einsatz!

Halbzeitstand: 8:8

Nach der Pause ging es weiter mit 86 Kilogramm Freistil Klasse. Hier war Johannes gegnerlos und konnte somit 4 weitere Mannschaftspunkte für die Vikings sichern.

Zwischenstand: 12:8

Unser Niklas war natürlich bis 71 Kilogramm Freistil gesetzt. Er traf auf den ehemaligen Hösbacher Adrian Wolny. Niklas war den ganzen Kampf deutlich aktiver, brachte einige Angriffe durch und konnte mit 7:0 in Führung gehen. Eine Minute vor Schluss verletzte sich Wolny am Oberschenkel und musste aufgeben.

Zwischenstand: 16:8

Bis 80 Kilogramm griechisch-römisch traf unser Aik auf den aktuell sehr formstarken Daniel Cataraga. In einem sehr taktischen Kampf wurde Aik als Erstes passiv gesprochen. Doch in der Bodenlage gelang dem Gegner aus Moldawien keine Aktion. Kurz darauf erhielt Aik eine fragwürdige Verwarnung für Passivität, wodurch er mit einem 3:0 Rückstand in die Pause ging. In der zweiten Hälfte gab Aik Vollgas und stellte den Gegner passiv. Doch leider gelang auch Aik keine Aktion. Aik ging dann unermüdlich vorwärts und war deutlich aktiver. Ihm gelang es jedoch nicht, nochmal zu punkten. Damit verlor er knapp mit 1:3.

Zwischenstand: 16:9

Im vorletzen Kampf traf unser Gevorg bis 75 Kilogramm auf den Moldawen Valeriu Toderean. Auch hier sah der Kampfrichter den Gegner in der ersten Runde als Aktiveren. In der Bodenlage gab Gevorg keine Punkte ab. In der zweiten Runde gab unser Pole Vollgas und konnte den Moldawen passiv stellen. Gevorg´s verkehrten Ausheber konnte der Moldawe nicht verteidigen. Gevorg ging weiter vorwärts und konnte Toderean gleich nochmal passiv stellen. Auch hier gelangen Gevorg wieder zwei sehenswerte Aktionen. So gewann Gevorg mit 11:1 und machte den Heimsieg vorzeitig klar.

Zwischenstand: 19:9

Im letzten Kampf traf Timmy auf Stas David Wolf. Timmy lies sich schultern, da er noch angeschlagen war und damit er sich voll für den Kampf nächste Woche regenerieren kann. Danke für deinen Einsatz Timmy!

Endstand: 19:13

Damit starten die Vikings gut in die Rückrunde und machen die Niederlage in der Hinrunde wett. Nächste Woche steht gleich der nächste Heimkampf gegen den ASV Schorndorf.