HE DID IT!

Letzte Woche fanden vom 28.03. – 03.04.2022 die Europameisterschaften der Männer im ungarischen Budapest statt. Mit Mikyay Naim, Gevorg Sahakyan und Malkhas Amoyan traten 3 Vikings für ihre Nationen an.

 

Als erstes ging unser Freistilspezialist Mikyay Naim auf die Matte. In der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm ging es heiß her. Seinen ersten Kampf unterlag er leider ganz knapp gegen den Aserbaidschaner und späteren Vize-Europameister Aliabbas
RZAZADE mit 9 zu 6. Doch Mikyay durche noch einmal in der Repechage ran. Dort besiegte er den Spanier Levan
METREVELI VARTANOV überlegen mit 11 zu 0. Im kleine Finale war Mikyay aber doch chancenlos gegen den georgischen Kontrahenten Beka
BUJIASHVILI. Somit wurde es am Ende der 5. Platz.

Im griechisch-römischen Stil ging unser sympathischer Gevorg Sahakyan auf die Matte. Im Limit bis 72 Kilogramm war aber nicht viel zu holen. Im Achtelfinale schlug Gevorg noch den Ukrainer Parviz NASIBOV, jedoch war im Viertelfinale dann Schluss für unseren Polen. Gegen den Kroaten Pavel PUKLAVEC kam Gevorg einfach nicht zum Zug. Das Turnier war für Gevorg hier vorbei.

Zum ersten Mal ist unser Armenier Malkhas Amoyan in die olympische Gewichtsklasse bis 77 Kilogramm angetreten und hat auch hier direkt seine Klasse und Talent bewiesen. Die Qualifikation gegen Mantas Kazimieras SINKEVICIUS gewann unser Viking überlegen. Nur im Achtel- und Viertelfinale musste Malkhas seine Kräfte zeigen und gewann beide gegen Denis HORVATH und Sanan SULEYMANOV verdient. Im Halbfinale punktete Malkhas seinen Gegner Per Albin OLOFSSON mit 9 zu 0 aus und stand somit im Finale. Gegen den Türken Yunus Emre BASAR, der in der Bundesliga für Heilbronn startet ging es heiß her. Doch am Ende gewann Malkhas verdient mit 4 zu 3 und wurde so Europameister in der 77-Kilogramm Klasse.

Herzlichen Glückwunsch an unsere 3 Vikings!

Auch sagen wir Glückwunsch an alle deutschen Athleten zu diesen erfolgreichen Meisterschaften!