HRV setzt hessische Ligen vorerst aus

Montag Abend erhielten wir leider schlechte Nachrichten- der HRV (Hessischer Ringer-Verband) setzt die Mannschaftsrunde vorerst aus.
Der Hessische Ringer-Verband e.V. hat in einer Sondersitzung des Vorstandes mit den Referaten Ligen, Kampfrichter und Recht die Mannschaftsrunde in den hessischen Ligen mit sofortiger Wirkung ausgesetzt. Die schwerwiegende Entscheidung ist der aktuellen Lage der Corona-Pandemie geschuldet, verbunden mit den Entscheidungen der Politik.
Präsident Karl Rothmer teilte den Vereinen die Entscheidung per E-Mail mit:
“Die Zahlen haben sich so stark negativ entwickelt, dass die Politik die Notbremse zieht und der Radius der freien Bewegung damit wieder stark eingeschränkt wird. Aus diesen Gründen hat sich heute der erweiterte HRV – Vorstand in einer Online – Sitzung dazu entschieden, dass mit sofortiger Wirkung (ab 09.11.2021 gültig) bis zum Ende der Ligen – Planung am 18.12.2021 alle Kämpfe in allen Ligen im HRV ausgesetzt werden. Aussetzen bedeutet für uns aber nicht, dass wir sofort komplett aufgeben möchten, sondern das wir eine Pause bis 18.12.2021 einlegen und würden dann wenn es uns die Corona – Pandemie erlauben sollte die angefangen Mannschaftskämpfe in den hessischen Ligen mit dem Kampftag 29.01.2022 (anstatt 13.11.2021) fortführen und dann bis 05. oder 12.03.2022 zu Ende bringen.”
Der HRV – Hauptausschuss hatte am letzten Wochenende in seiner Sitzung bereits beschlossen, dass Anfang 2022 keine Bezirksmeisterschaften stattfinden werden. Damit ist der Januar und der Februar 2022 soweit frei, dass wir, wenn es uns erlaubt wird, die restlichen Kämpfe durchführen könnten.
Zum Thema der aktuellen Situation der hessischen Ligen wird am Mittwoch 10.11.2021 um 19:30 Uhr zu einer Zoom – Online – Sitzung eingeladen um über die prekäre Lage zu sprechen und zu diskutieren.
(Text HRV)
Wir hoffen, dass die Verbandsrunde bald weiter gehen kann und wünschen Allen nur das Beste.