Vikings besiegen Aue mit 20:5 – Vorrundenabschluss mit Play-Off-Platz

Erfolgreicher Abschluss der Vorrunde mit dem ersten Heimsieg in der Untermainhalle Elsenfeld // Gegner aus dem Erzgebirge wird mit einem deutlichen Ergebnis nach Hause geschickt.

Im 57 kg- Freistil Limit trat erneut unser Fatih Sentürk an. Fatih legte gegen Gul Adel behutsam los, konnte sich nach der Pause aber dann deutlich mit 17:1 Punkten und damit technisch überlegen durchsetzen. Zwischenstand: 4:0

Ilja Klasner hatte mit Christian John im Greco Schwergewicht bis 130 kg wieder einen „harten Brocken“ vor sich. Zur Überraschung vieler Zuschauer schaffte es Ilja, den „Koloss“ zwei mal im Boden durch zu drehen. Mit einer überragenden Leistung besiegte er den deutlich schwereren mehrfachen Deutschen Meister mit 5:1 Punkten. Zwischenstand: 6:0


In der Gewichtsklasse bis 61 kg im Griechisch-Römischen Stil rang Peter Haase gegen Philipp Herzog. Nach 6 Minuten stand es 4:2 für unseren Peter, somit der dritte Sieg in Folge für die Vikings. Zwischenstand: 7:0


Im vierten Kampf des Abends rang unser Johannes Deml bis 98 kg Freistil gegen Nik Müller. Er konnte das Duell bereits vor der Pause technisch überlegen mit 16:0 Punkten beenden. Zwischenstand: 11:0


Den letzten Kampf vor der Pause bestritt bis 66 kg Freistil Niklas Dorn. Er hatte es mit dem amtierenden Vize-Europameister Krzysztof Bienkowski zu tun. Bienkowski rang sehr defensiv und Niklas hatte trotz aller Bemühungen kein Durchkommen. Nach 6 Minuten stand es auf Grund einer Passivität und einem Rausschieben in die Zone 2:0 für den Polen im Auer Trikot. Somit Zwischenstand zur Pause: 11:1


Nach der Pause stand Niklas Schäfer im 86 kg Greco Limit gegen den mehrfachen ungarischen Meister Laszlo Szabo auf der Matte. Niklas musste sich nach 6 Minuten Kampfzeit mit 1:10 Punkten und damit 3 Mannschaftspunkten für die Gegner geschlagen geben. Zwischenstand: 11:4


Dann folgte im Limit bis 71 kg Griechisch-Römisch unser WM-Dritter Gevorg Sahakyan gegen den international erfahrenen Mate Krasznai. Gevorg zeigte gleich zu Beginn einen starken Wurf und wurde dafür mit 4 Punkten belohnt. Wahnsinn, wie gefährlich er im Boden ist, wenn er zum „verkehrten Ausheber“ fasst. Insgesamt sammelte Gevorg 12 Punkte und steuerte somit 3 Mannschaftspunkte zum Vikings-Sieg bei. Zwischenstand: 14:4


Knapp das Nachsehen hatte unser Steven Gottschling bis 80 kg Freistil gegen den deutlichen schwereren Franco Büttner. Der Kampf ohne viele technische Punkte endete mit 2:3 für den Ringer aus Aue. Zwischenstand: 14:5


In der Gewichtsklasse bis 75 kg Freistil kam unser Rumäne Zurab Kapraev zum Einsatz. Zurab rang gegen Mateusz Kampik, zeigte dabei (nachdem er in den ersten Sekunden erstmal in einen Armzug reingelaufen ist und 4 Punkte abgab) viele schöne Aktionen und siegte kurz vor Kampfende technisch überlegen mit 20:4 Punkten. Zwischenstand: 18:5


Zu guter Letzt stand wieder unser WM-Held Malkhas Amoyan in der Gewichtsklasse bis 74 kg Griechisch-Römisch auf der Matte. Malkhas kämpfte gegen den starken Ungarn Robert Fritsch (3. Europameister) und überzeugte bei seinem 6:0 Punktsieg. Weitere zwei Zähler für das Vikings-Konto. Endstand 20:5


Damit sichern sich die Vikings zum Ende der Vorrunde Tabellenplatz drei, welcher die Play-Off-Teilnahme bedeuten würde. Jetzt heißt es eine Woche durchschnaufen und Energie für die Rückrunde, welche am 13.11.2021 mit einem Auswärtskampf in Markneukirchen startet, tanken. Den Play-Off-Platz gilt es in der Rückrunde zu verteidigen.