Vikings unterliegen beim ersten Rückrundenkampf in Markneukirchen mit 6:16

Deutliche Niederlage beim Rückrundenauftakt für die Vikings, welche mit drei geschwächten Sportlern beim Tabellenzweiten AV Germania Markneukirchen antraten.

In der Gewichtsklasse bis 57 kg Griechisch-Römisch absolvierte Denis Demirov seinen zweiten Kampf für die Vikings gegen den erfahrenen Russen Valerij Borgoiakov. Nach 0:2-Führung setzte Denis eine Kopfklammer an, wurde abgefangen und geschultert. Zwischenstand: 4:0

Im Freistil Schwergewicht bis 130 kg startete Mohsen Siyar erstmals in diesem Jahr für die Vikings. Mohsen, der gesundheitlich etwas angeschlagen war, lag bereits mit 9:0 zurück und startete dann noch eine Aufholjagd. Zum Sieg reichte es nicht ganz, jedoch hielt er mit 9:8 seine Niederlage gegen Magomedgadzhi Nurasulov in Grenzen. Zwischenstand: 5:0

Mikyay Naim holte im 61-Kilo-Freistil-Limit drei Mannschaftspunkte gegen Roman Walter und bescherte uns damit die ersten Zähler. Zwischenstand: 5:3

Ilja Klasner besiegte im Anschluss im Greco-Halbschwergewicht bis 98 kg Anton Vieweg nur knapp mit 1:3 Punkten. Dies bescherte den Vikings lediglich einen Mannschaftspunkt. Zwischenstand: 5:4

Im letzten Kampf vor der Pause kämpfte Dmitri Dobrov gegen Dustin Scherf in der Gewichtsklasse 66 Kilo Griechisch-römisch und gewann ebenso wie sein Mannschaftskollege Ilja mit 1:3 Punkten. Damit floss erneut ein Zähler auf das Vikings-Konto, was einen Pausenstand von 5:5 bedeutete.

Dass es nun sehr schwer sein würde zu gewinnen, war allen Sportlern und Verantwortlichen spätestens zur Pause klar.

Nach der Pause startete Johannes Deml in seiner Stamm-Gewichtsklasse 86 kg-Freistil. Johannes, welcher aktuell nicht 100 % fit ist, hatte es mit dem starken Patryk Dublinowski zu tun und nach 6 Minuten Kampfzeit mit 5:1-Punkten das Nachsehen. Zwischenstand: 7:5

In der Gewichtsklasse bis 71 kg Freistil rang Niklas Dorn gegen den Rumänen Stefan Coman. Niklas hatte mit seinen Angriffen kein Durchkommen und musste 4 technische Punkte abgeben, was wieder zwei Teamzähler für die Heimmannschaft bedeutete. Zwischenstand: 9:5

Seinen ersten Einsatz in der Vikings-Bundesliga-Mannschaft hatte Evgenij Titovski. Evgenij kämpfte beherzt gegen Erik Löser, nach Ablauf der 6-minütigen Kampfzeit stand es jedoch 9:0 für Löser. Zwischenstand: 12:5

Bis 75 kg Griechisch-Römisch stellte sich unser Nachwuchsmann Finn Stadtmüller in den Dienst der Mannschaft, kämpfte über weite Strecken gut mit aber musste sich letztlich gegen Marco Stoll kurz nach der Pause technisch überlegen geschlagen geben. Zwischenstand: 16:5

In der Gewichtsklasse bis 75 kg-Freistil punktete Steven Gottschling im deutschen Duell gegen William Stier, indem er den Kampf mit 6:7 Punkten für sich entschied. Endstand: 16:6

Jetzt heißt es Kopf freibekommen, fit werden und alle Kräfte für das Derby am Samstag gegen die Warriors Kleinostheim sammeln, welches in der Untermainhalle Elsenfeld stattfindet.

Wir wollen unseren Sieg der Hinrunde unbedingt wiederholen, hierfür benötigen wir die Unterstützung von jedem Einzelnen. Kommt vorbei und feuert unsere Vikings lautstark an.

WIR BRAUCHEN DICH JETZT!

Als Dank erhälst du ein Fanschal GRATIS.